Der Wettbewerb

Beim Wettbewerb „KlimaSichten – Mit Weitblick in die Zukunft“ steht die künstlerische Auseinandersetzung mit den Themen Klimaschutz und Klimawandel im Vordergrund.

Wie verändert sich das Klima und was bedeutet das für uns? Wie wird die Welt, in der wir leben, in der Zukunft aussehen? Welchen positiven Beitrag kann jeder Einzelne von uns leisten?

Wir laden Sie herzlich ein, Ihre kreativ gestalteten Botschaften, Hoffnungen, Wünsche, Gedanken und Ideen oder künstlerisch in Szene gesetzten Klimaschutzaktionen einzureichen.

Die inhaltliche Auseinandersetzung bietet neben der zentralen Frage der Erderwärmung viele Anknüpfungspunkte, die sich in ganz unterschiedlichen Lebensbereichen wiederfinden: vom verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen über nachhaltigen Konsum, umweltfreundliche Mobilität, sparsame Energienutzung und erneuerbare Energieproduktion – bis hin zum gesellschaftlichen Engagement für Generationengerechtigkeit und einem aktiven Einsatz für den Erhalt von Wäldern und heimischer Artenvielfalt.

Alle Bürgerinnen und Bürger sowie Gruppen oder Einrichtungen aus Mecklenburg-Vorpommern sind eingeladen, sich mit kreativen Beiträgen zu bewerben.

Von gemalten oder grafisch gestalteten Bildern über Plakate und Collagen bis hin zur offenen Kategorie mit Fotografien, Skulpturen, Filmen, Videoclips, Social Media Beiträgen, Texten oder anderen kreativen Formaten – zeigen Sie uns Ihren Blick, Ihre Botschaft und Ihre ganz persönliche KlimaSicht.

Auch mit künstlerisch präsentierten Aktionen kann man sich bewerben. Neben der Aktion selbst steht hier die kreative Darstellung im Vordergrund, beispielsweise in Form von phantasievoll gestalteten Mappen, Fotostorys, bewegten Bildern oder anderen, freien Möglichkeiten der Präsentation – zeigen Sie uns Ihre Ideen und Ihr Engagement.

Bewerben Sie sich mit Ihrem Beitrag in einer der folgenden Wettbewerbskategorien:




Malerei/Grafik


Plakat/Collage


Offene Kategorie


Aktionen

 
Die besten Beiträge werden in einem mehrstufigen Verfahren ausgewählt. Am Ende prämiert eine Jury die Preisträgerinnen und Preisträger der verschiedenen Kategorien in den Rubriken „Erwachsene“ und „Kinder und Jugendliche“. Bei der Bewertung steht neben den künstlerischen Aspekten der thematische Bezug zum Klimaschutz und Klimawandel im Vordergrund.

Mitmachen lohnt sich, denn die besten Beiträge werden mit Preisgeldern im Gesamtwert von 15.000 Euro prämiert.

Einsendeschluss ist der 31. August 2022.

Die Preisverleihung ist für Oktober 2022 geplant.

Alle Informationen finden Sie auch nochmal in unserem Wettbewerbsflyer.

KlimaSichten 2022 ist der landesweite Klimaschutzwettbewerb des Ministeriums für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern.

Beiträge und Impressionen aus den Vorjahren:
2021   -    2020   -    2019   -    2018


Online-Austausch



Das Wettbewerbsbüro steht Ihnen wie gewohnt bei allen Fragen zur Verfügung. Als besonderes Angebot für alle Interessierten bieten wir in diesem Jahr im Bewerbungszeitraum zusätzlich einen Online-Austausch an. In diesem Format werden wir Ihnen den Wettbewerb kurz vorstellen und die Themen:

  • Wettbewerbskategorien
  • Inhaltliche Ausrichtung
  • Bewerbungsverfahren und Teilnahmebedingungen
  • Urheber- und Nutzungsrechte
erläutern und versuchen, alle Ihre Fragen zum Wettbewerb zu beantworten. Besuchen Sie gerne eines der Online-Meetings und kommen Sie mit uns in Gespräch.

Der nächste Termine findet statt am:

Dienstag, 19.07.2022, 15:00 Uhr

Die Zugangsdaten erhalten Sie am Tag vor dem Online-Meeting per E-Mail, wenn Sie sich hier anmelden.





Bewerbungsverfahren



Nutzen Sie für Ihre Bewerbung unser Onlineformular und laden Sie dort eine digitale Fassung oder ein Foto Ihres Beitrags hoch.

Bitte beachten Sie, dass Sie über die Urheberrechte des eingereichten Beitrags verfügen bzw. Ihnen die Nutzungsrechte für verwendetes Material vorliegen. Näheres erfahren Sie in den Teilnahmebedingungen.


Bewerbungsformular

Bitte geben Sie das Format Ihres Beitrags wie folgt an:
Malerei/Plakat: Höhe und Breite des Beitrags in cm
Plakat/Collage: Höhe und Breite des Beitrags in cm
Offene Kategorie: Art des Beitrags
Aktion: Form der Darstellung

Bei größeren Datenmengen schicken Sie uns bitte einen Datenträger per Post.
 

Alle mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

 

Nach dem erfolgreichen Upload erhalten Sie von uns per Mail eine Eingangsbestätigung. Sollten Sie innerhalb von 48 Stunden keine Eingangsbestätigung erhalten haben, so setzen Sie sich bitte mit unserem Wettbewerbsbüro in Verbindung.

 
Alternativ können Sie uns auch den ausgefüllten Bewerbungsbogen zusammen mit einer digitalen Fassung oder einem Foto Ihres Beitrages per E-Mail senden an: kontakt@klimasichten.de. Das E-Mail-Postfach ist auf 10 MB begrenzt. Größere Beiträge schicken Sie uns bitte auf einem Datenträger per Post an:

ecolo GmbH & Co. KG
Wettbewerbsbüro KlimaSichten
Jakobistraße 20
28195 Bremen

Wenn Sie Ihren Beitrag auf dem Postweg einsenden möchten, ist dies grundsätzlich auch möglich. Bitte nehmen Sie hierzu jedoch erst Kontakt mit dem Wettbewerbsbüro auf.

Einsendeschluss ist der 31. August 2022.


Teilnahmebedingungen



Beiträge, die rassistisch, gewaltverherrlichend, verfassungsfeindlich, sexistisch oder nicht jugendfrei sind, sind von einer Teilnahme am Wettbewerb ausgeschlossen.

Es sind nur Beiträge von Einzelpersonen oder Gruppen aus dem Land Mecklenburg-Vorpommern zum Wettbewerb zugelassen. Es ist maximal ein Beitrag pro Person oder Gruppe zulässig. Mitglieder aus einer Gruppe, die am Wettbewerb teilnehmen, dürfen sich darüber hinaus auch mit einem Einzelbeitrag oder mit einem weiteren Gruppenbeitrag bewerben.

Beiträge von Teilnehmerinnen und Teilnehmern unter 16 Jahren und Beiträge von Klassenverbänden bis zur Sekundarstufe 1 fallen in die Rubrik Kinder und Jugendliche, wenn sie zum überwiegenden Teil von den Kindern und Jugendlichen selbst angefertigt wurden. Kleine Hilfestellungen durch Erwachsene sind zulässig.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erklären sich bereit, angeforderte Beiträge im Original einzusenden.

In der offenen Kategorie sind keine Einreichungen von Beiträgen möglich, die sich den anderen Wettbewerbskategorien zuordnen lassen. Beiträge, die den für den Wettbewerb erforderlichen zeitlichen und logistischen Bearbeitungs- und Bewertungsaufwand unangemessen überschreiten, können nicht berücksichtigt werden.

Beiträge, die in vorausgegangenen Durchgängen des Wettbewerbs „KlimaSichten“ eingereicht wurden, sind von einer Teilnahme am diesjährigen Wettbewerb ausgeschlossen.

Nutzung und Speicherung der Daten
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erklären sich mit der Nutzung und Speicherung ihrer Daten zum Zweck der Durchführung des Wettbewerbs „KlimaSichten – Mit Weitblick in die Zukunft“ einverstanden.

Urheber- und Nutzungsrechte
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer versichern mit der Einreichung ihres Beitrags, dass sie über die Urheberrechte des eingereichten Beitrages verfügen und im Fall multimedial erstellter Beiträge die Nutzungsrechte für das verwendete Material vorliegen oder es sich um eigenes oder lizenzfrei nutzbares Material handelt. Dies betrifft beispielsweise: Musikstücke, die in Film- und Videobeiträgen verwendet werden, Foto- und Bildmaterial, das in Film- und Videobeiträgen eingeblendet wird, Foto- und Bildmaterial, das in Collagen und Plakaten zum Einsatz kommt.

Haftung
Das Ministerium für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern übernimmt keine Haftung für den Verlust oder die Beschädigung von eingereichten Wettbewerbsbeiträgen.

Rechte
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer räumen dem Ministerium für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern das zeitlich, räumlich und inhaltlich unbeschränkte Recht zur unentgeltlichen Nutzung des eingesendeten Wettbewerbsbeitrages sowie der im Rahmen des Wettbewerbs angefertigten Bilder, Filme, Hörfunkbeiträge in allen Medien ein. Mit dem Einsenden des Beitrages erkennt die Teilnehmerin/der Teilnehmer an, dass die Juryentscheidung endgültig ist. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Datenschutz
Die persönlichen Daten, die das Ministerium für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern in Zusammenhang mit dem Wettbewerb erhält, werden nur für die Dauer des Wettbewerbs gespeichert. Die eingereichten Daten können bei einer Veröffentlichung der Beiträge im Rahmen des Wettbewerbs (z. B. Berichterstattung, Preisverleihung etc.) an beteiligte Dritte weitergegeben werden (z. B. Zeitschriftenredaktionen).

 

Kontakt und Informationen zum Wettbewerb:


Haben Sie Fragen? Zögern Sie nicht und rufen Sie uns an. Unser Wettbewerbsbüro steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Wettbewerbsbüro im Auftrag des
Ministeriums für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern:

Patrick Braatz
c/o ecolo GmbH & Co. KG – Agentur für Ökologie und Kommunikation
Telefon: 0421 / 23 00 11 20
E-Mail: kontakt@klimasichten.de

 

FAQ


Was ist eigentlich Klimaschutz?
Im Mittelpunkt des Klimaschutzes stehen Überlegungen und Maßnahmen zur Verringerung und Vermeidung des Ausstoßes von Treibhausgasen, um der weiteren Erderwärmung entgegenzuwirken. Klimaschutzthemen sind beispielsweise die Einsparung von Energie und Ressourcen, der Ersatz fossiler Energieträger durch den Ausbau der Erneuerbaren Energien wie Sonne, Wind, Biomasse, Wasserkraft und Erdwärme, die Nutzung von nachhaltiger Mobilität und auch nachhaltiger Konsum und Ernährung in Zeiten einer globalisierten CO2 intensiven Produktion und Logistik.

Worum geht es beim Klimawandel und der Anpassung?
Im Kern geht es um die Erderwärmung durch Treibhausgase und die damit verbundenen Folgen. Themen des Klimawandels sind beispielsweise der Anstieg des Meeresspiegels und zunehmende Extremwetterereignisse wie Hitze, Dürre und Starkregen samt ihren Auswirkungen auf den Menschen sowie auf Fauna und Flora. Durch die Anpassung sollen damit verbundene Gefährdungen und Schäden verhindert oder so gering wie möglich gehalten werden. Beispiele für Klimaanpassung sind z.B. der Schutz vor Hitze durch Verschattungen, das Anlegen von Grünräumen, die Errichtung von Trinkbrunnen und die Entsiegelung von Flächen.

Wer kann am Wettbewerb KlimaSichten teilnehmen?
Teilnehmen können Einzelpersonen und Gruppen von Personen mit Wohnsitz in Mecklenburg-Vorpommern. Gruppen können beispielsweise Klassenverbände, Schulen, Kitas, Horte, Vereine, Kursgruppen oder auch lose, nicht institutionelle Gruppen aus mehreren Einzelpersonen sein.

Wie kann ich teilnehmen?
Machen Sie ein Foto von Ihrem gestalteten Beitrag und laden Sie das Foto über das Online-Formular dieser Website hoch. Alternativ können Sie uns das Foto auch zusammen mit einem ausgefüllten Bewerbungsbogen per Mail schicken an: kontakt@klimasichten.de. Wenn Ihr Beitrag aus einem digitalen Format besteht (beispielsweise digitale Text- oder Bildformate, Podcasts, Songs oder Videoclips), senden Sie uns die digitale Datei über das Online-Formular oder per Mail zu. Dateien, die eine Größe von 30 MB überschreiten, senden Sie uns bitte auf einem Datenträger per Post zu. Sie erhalten innerhalb von 48 Stunden eine Eingangsbestätigung per E-Mail. Sollten Sie keine E-Mail erhalten, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Welche Beiträge kann ich in der offenen Kategorie einreichen?
In der offenen Kategorie können alle künstlerischen Beiträge eingereicht werden, die sich nicht den anderen Kategorien zuordnen lassen: z.B. Skulpturen, Installationen, Songs, Podcasts, kreativ gestaltete Social Media Beiträge, Videoclips, kurze Textbeiträge etc.

Welche Beiträge kann ich in der Kategorie Aktionen einreichen?
In dieser Kategorie können künstlerisch aufbereitete Präsentationen von umgesetzten Aktionen zu den Themen Klimaschutz und Klimawandel eingereicht werden. Aktionen können beispielsweise Pflanzaktionen sein, die Begrünung von Flächen und Grundstücken (z.B. Schulhöfe), Energiesparen oder den Umstieg aufs Rad zum Gegenstand haben - aber auch Ausstellungen, Theaterstücke, Performances oder andere Aktionen zum Klimaschutz und Klimawandel sind möglich. Beispielhafte Formen der Präsentation sind kreative gestaltete Projektmappen und -dokumentationen, künstlerisch in Szene gesetzte Aufnahmen, Text- und Fotostorys, Fotobücher, Videoclips, etc.

Was ist mit den Urheber- und Nutzungsrechten gemeint?
Mit der Einreichung versichern Sie, dass der Beitrag von Ihnen selbst erstellt wurde und Sie somit Urheber des Werkes sind. Wenn Sie einen multimedial erstellten Beitrag einreichen und beispielsweise in einer Collage oder in einem Video Fotos verwenden bzw. einblenden, müssen Sie die Nutzungsrechte für die Fotos und Grafiken besitzen. Das heißt, Sie erwerben Lizenzen für lizenzpflichtiges Bildmaterial oder Sie nutzen eigenes oder lizenzfreies Bildmaterial (z.B. über Plattformen wie Pixabay). Wenn Sie ein Video einreichen, das mit Musik hinterlegt, müssen Sie über die Nutzungsrechte des Musikstücks verfügen, indem Sie lizenzpflichtige Musik erwerben oder lizenzfreie bzw. eigene Musik nutzen.

Wie geht es weiter, nachdem ich meinen Beitrag eingereicht habe?
Nachdem Sie Ihren Beitrag eingereicht haben, erhalten Sie innerhalb von 48 Stunden eine Eingangsbestätigung. Sollten Sie in diesem Zeitraum keine Eingangsbestätigung erhalten, nehmen Sie bitte Kontakt zum Wettbewerbsbüro auf. Sollten sich aus Ihrer Bewerbung Fragen ergeben, so wird sich das Wettbewerbsbüro direkt mit Ihnen in Verbindung setzen. Nach Ablauf der Bewerbungsfrist werden in einer Jurysitzung die Preisträgerinnen und Preisträger ausgewählt. Ob Sie gewonnen haben, erfahren Sie im Rahmen der Preisverleihung.

Wann und wo findet die Preisverleihung statt?
Die Preisverleihung ist für Ende Oktober vorgesehen. Genaue Angaben zum Termin und zum Ort werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Wer gehört der Jury an?
Bei der Auswahl der Jurymitglieder werden verschiedene Aspekte berücksichtigt. Neben dem Verständnis für die Wettbewerbsthemen Klimaschutz und Klimawandel ist auch künstlerischer Sachverstand und gesamtgesellschaftliches Engagement gefragt. Die Jurymitglieder sollen sich in diesen Bereichen ergänzen. Zudem sollen die Mitglieder möglichst aus verschiedenen Regionen des Landes stammen. Die konkrete Zusammensetzung für dieses Jahr wird nach Berufung der Mitglieder bekannt gegeben.

Was macht der Schirmherr des Wettbewerbs?
Der in Rostock geborene und bei Plau am See lebende Schauspieler Hinnerk Schönemann („Nord bei Nordwest“) ist seit 2019 Schirmherr und prominenter Unterstützer des Wettbewerbs. Als Schirmherr setzt sich der Grimme-Preisträger für die Öffentlichkeitsarbeit des Wettbewerbs ein. Zudem hat er in den vergangenen Jahren mehrfach Sonderpreise für ausgewählte Beiträge verliehen.